Protoniertes Dicyan (NCCNH+)

(Originalartikel unter https://www.astrochymist.org)

2015 wurde von Agúndez et al. die Entdeckung von protoniertem Dicyan (NCCNH+) veröffentlicht. Mit Hilfe sowohl des IRAM 30-m-Teleskops als auch des Yebes 40-m-Teleskops in der Provinz Guadalajara (Spanien) wurde NCCNH+ in Richtung von TMC-1 und L483 mittels zweier Rotationslinien entdeckt. Die Entdeckung ist offenkundig bislang nicht bestätigt worden. Das für der Entdeckung verwendete Rotationsspektrum von NCCNH+ war bei Laboruntersuchungen 1991 von Amano & Scappini und 2000 von Gottlieb et al. aufgenommen worden. NCCNH+ wurde als Tracer für Dicyan genutzt, da dieses kein Dipolmoment besitzt; im Gegensatz dazu hat Isocyanogen (CNCN) ein Dipolmoment und wurde 2018 entdeckt.

Die im Weltraum entdeckten Kationen fallen in zwei Kategorien: protonierte Atome oder Moleküle mit aufgefüllten Schalen wie NCCNH+ – darunter auch He, Ar, Wasser, H2, HCl, CO am C, CO am O, N2, Kohlendioxid, Cyanoacetylen, Wasserstoffcyanid und Formaldehyd  – oder ionisierte Moleküle wie SH+, H2O+, HF+, CO+, OH+, SO+ und CF+.

Literatur

  • Probing non-polar interstellar molecules through their protonated form: Detection of protonated cyanogen (NCCNH+): Astronomy and Astrophysics, 579,  L10 (2015)
  • Millimeter‐wave laboratory detection of HNCCN+: J. Chem. Phys. 95, 2280 (1991)
  • The rotational spectra of the HCCCNH+, NCCNH+, and CH3CNH+ ions: J. Chem. Phys. 113, 1910 (2000)
  • Discovery of Interstellar Isocyanogen (CNCN): Further Evidence that Dicyanopolyynes Are Abundant in Space: The Astrophysical Journal Letters, Volume 861, Number 2