Unsere nächsten Veranstaltungen

20:00
Dozent: Prof. Dr. Matthias Bartelmann (ITA Heidelberg) Die Kosmologie hatte großen Erfolg mit dem Urknallmodell, das in seiner einfachsten Form darüber hinweg sieht, wie reich das Universum strukturiert ist. Galaxien, Galaxienhaufen, riesige Leerräume und netzartige Anordnungen von Galaxien durchziehen unser heutiges Universum. Woher kommen diese Strukturen, wie konnten sie sich entwickeln? Warum ist die Materie
Observatorium Ludwigshöhe
18:00
Liebe junge Astronomen! Wir möchten euch die Möglichkeit bieten, unseren Mond kennenzulernen. Dazu findet die Veranstaltung „Eine Reise rund um den Mond“ bei uns statt. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter im Observatorium Ludwigshöhe statt. Termin: Sonntag 01.03.2020 18:00 Uhr Die Dauer beträgt ca. 105 Minuten, der Eintritt beträgt pro Teilnehmer 5,- Euro. Die Hauptzielgruppe
Observatorium Ludwigshöhe
Mrz 1 um 20:00 – 21:30
20:00
Werfen Sie mit uns einen Blick auf unseren nächsten Nachbarn im Weltraum, unseren Mond. Besonders in der Nähe der Schattenlinie (Terminator) kann man die Kraterstrukturen durch ihren Schattenwurf plastisch wahrnehmen. Insbesondere sind die Krater Plato, Eratosthenes, Tycho und Clavius dort beobachtbar. Eintritt frei, über Spenden freuen wir uns! BITTE BEACHTEN Die Veranstaltung findet nur bei
Observatorium Ludwigshöhe
20:00
„Die Sterne über Darmstadt“ ist eine Sternführung bzw. ein Beobachtungsabend an den Teleskopen. Zum Auftakt des Beobachtungsabends werfen wir einen letzten Blick auf die Highlights des Winterhimmels: So beobachten wir u.a. den hellen Nebel M42 im Schwertgehänge des Orion, sowie zahlreiche offene Sternhaufen, darunter M35 in den Zwillingen, die Praesepe (M44) und M67 im Sternbild
Observatorium Ludwigshöhe
15:00
Referent: Andreas Domenico – Volkssternwarte Darmstadt e.V. Anmeldung unter Seminare (Link) oder unter Menüpunkt „Seminare“ im Reiter „Veranstaltungen“ unserer Webseite Wer sich mit den komplexen Zusammenhängen von Astrophysik und Kosmologie befassen will, sollte zu allererst die Grundbegriffe der Himmelskunde erlernen. In diesem ersten Seminar des Jahres geht es daher um die Grundlagen der Himmelsbeobachtung ohne
Observatorium Ludwigshöhe
20:00
Dozent: Prof. Dr. Markus Roth (TU Darmstadt) Die wichtigste Energiequelle des Universums ist die Kernfusion. Nicht nur ist sie der Energielieferant aller Sterne und damit allen Lebens im Universum, sie ist auch verantwortlich für quasi jedes Element schwerer als Wasserstoff. Alles woraus unsere Erde besteht kommt also aus der Kernfusion. Kann und muss sich der
Observatorium Ludwigshöhe


Nebelgebiete im Orion

In den Wintermonaten ist das Sternbild Orion eines der markantesten am Nachthimmel. Einem unserer Vereinsmitglieder sind in den zurückliegenden Wochen einige sehr schöne Aufnahmen von Nebelgebieten in dieser Region des Himmels gelungen, die wir ihnen hier zeigen möchten.

Diese und weitere Bilder finden sie in unserer Galerie.


Artikelblog – Neuester Beitrag

Durchmusterung von Protosternen im Submillimeterbereich Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Die Bildung von Sternen geht mit komplexen Wechselwirkungen vieler Phänomene einher, zu denen gravitativer Kollaps, Magnetfelder, Turbulenz, stellare Rückkopplung und Rotation von Wolken zählen. Das Gleichgewicht zwischen diesen Einflüssen ändert sich erheblich von Quelle zu Quelle und Astronomen haben eine statistische Methode angewandt, um