Spechtelnd in den 1. Mai 2019 auf der Mossauer Höhe

Vorbereitung Als die Wetterprognosen für die Nacht zum 1. Mai 2019 einen sternklaren Himmel vorhersagen, war schnell klar, dass diese voraussichtlich letzte mondfreie Beobachtungsnacht vor der Sommerpause genutzt werden muss. Der ursprünglich Plan sah vor, am 30.04. direkt nach der Arbeit zum Beobachten in die Rhön zu fahren und im Wohnmobil/Auto zu übernachten. Leider wurde

Eine gewaltige Kollision in der Vergangenheit der Milchstraße (Originalartikel vom 17.05.2019)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Unsere Milchstraße ist wohl im Laufe ihres Lebens mit anderen Galaxien zusammengestoßen oder anderweitig mit ihnen in Wechselwirkung getreten; solche Wechselwirkungen sind häufige Begebenheiten im Universum. Astronomen können die Geschichte der Massenakkretion auf die Milchstraße aus der Untersuchung der Überbleibsel im Halo der Galaxis,

Sternbildende Filamente

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Interstellare Molekülwolken sind oft langgestreckt, in ihrer Form “filamentartig” und kommen in vielfältigen Größen vor. In Molekülwolken, wo sich Sterne bilden, spielt vermutlich der fadenartige Aufbau bei der Sternentstehung eine wichtige Rolle, während die Materie zusammenfällt und Protosterne bildet. Filamentartige Wolken sind zu entdecken, da der in

Braune Zwerge (Originalartikel vom 03.05.2019)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Stellare Objekte niedriger Masse umfassen sowohl Sterne geringer Masse (weniger als ungefähr die Hälfte der Sonnenmasse) als auch substellare Braune Zwerge, die, mit weniger als ungefähr achtzig Jupitermassen, die Kernfusion von Wasserstoff nicht aufrecht erhalten können, jedoch stattdessen Deuterium verbrennen. Astronomen arbeiten daran, gut