Perseiden

Was sind die Perseiden? Die Perseiden sind ein Meteorstrom, der jedes Jahr um den 12. August seinen Höhepunkt erreicht.Sternschnuppen entstehen dadurch, dass (hauptsächlich) Staubteilchen in die Erdatmosphäre gelangen. Bei ihrem Weg durch die Atmosphäre kommt es zum Aufleuchten – zum einen werden Luftmoleküle zum Leuchten gebracht, was sich durch eine leicht grünliche Färbung bemerkbar macht.

Die Bedeutung der Astronomie für den Menschen

Blick in die Vergangenheit… Schon die frühesten Kulturen identifizierten Himmelobjekte mit Göttern. Man denke nur an das alte Ägypten, in dem der oberste Reichsgott Ra bzw. Re mit der Sonne gleichgesetzt wurde. Bei den Sumerern hatten zum Beispiel die Mondgottheit Nanna und die Sonnengottheit Utu eine herausragende Stellung und im alten Rom finden Himmelsobjekte ihren

Sonderausstellung "Rosetta – Europas Kometenjäger"

  Hessisches Landesmuseum Darmstadt 12. Mai – 8. Oktober 2017 Das Hessische Landesmuseum Darmstadt eröffnet am 12. Mai die Sonderausstellung „Rosetta – Europas Kometenjäger“. Die Ausstellung beeindruckt mit Modellen der Sonde Rosetta und dem Lander Philae in Originalgröße. Auch der Komet 67P, eher bekannt unter dem Namen Tschurjumow-Gerassimenko oder liebevoll und kurz „Tschuri“ genannt ist