Der Sternenhimmel in der Weihnachtszeit

Derzeit gibt es am Himmel einiges zu sehen: interessante Mondphasen, eine 2,5 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie, Sternschnuppen und das Leben von Sternen. Dieser Bericht beschreibt ausgewählte Ereignisse und Objekte und hilft bei der Orientierung am Himmel. Vieles lässt sich bereits mit bloßem Auge oder im Fernglas entdecken. Für einige Objekte ist ein Teleskop notwendig. Warme

Perseiden

Was sind die Perseiden? Die Perseiden sind ein Meteorstrom, der jedes Jahr um den 12. August seinen Höhepunkt erreicht.Sternschnuppen entstehen dadurch, dass (hauptsächlich) Staubteilchen in die Erdatmosphäre gelangen. Bei ihrem Weg durch die Atmosphäre kommt es zum Aufleuchten – zum einen werden Luftmoleküle zum Leuchten gebracht, was sich durch eine leicht grünliche Färbung bemerkbar macht.

Die Bedeutung der Astronomie für den Menschen – von Harald Horneff

Blick in die Vergangenheit… Schon die frühesten Kulturen identifizierten Himmelobjekte mit Göttern. Man denke nur an das alte Ägypten, in dem der oberste Reichsgott Ra bzw. Re mit der Sonne gleichgesetzt wurde. Bei den Sumerern hatten zum Beispiel die Mondgottheit Nanna und die Sonnengottheit Utu eine herausragende Stellung und im alten Rom finden Himmelsobjekte ihren