Neptuns Trojaner

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter https://pweb.cfa.harvard.edu/news) Trojaner sind kleine astronomische Körper, welche die Sonne in Gruppen nahe eines Planeten umkreisen und die, durch die Schwerkraft begünstigt, an zwei Stellen ungefähr sechzig Grad vor oder hinter dem Planeten auf dessen Umlaufbahn liegen. Jupiter besitzt ungefähr siebentausend bekannte Trojaner mit einem Durchmesser

Kalte Molekülwolken als Detektoren der kosmischen Strahlung

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter https://pweb.cfa.harvard.edu/news) Das ionisierte Gas in einer interstellaren Molekülwolke spielt eine wichtige Rolle bei deren Entwicklung, hilft, Erwärmungs- und Abkühlungsprozesse und die Chemie und die Molekülbildung zu regulieren und koppelt das Gas an Magnetfelder. Meist liefert Sternlicht dafür ultraviolette Strahlung, aber diese ist zum größten Teil

Der zirkumnukleare Starburst-Ring in ultraleuchtkräftigen Infrarotgalaxien

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter https://www.cfa.harvard.edu) Ultraleuchtkräftige Infrarotgalaxien (ultraluminous infrared galaxies = ULIRGs), angetrieben von Sternentstehungsausbrüchen, sogenannte Starbursts, oft verbunden mit supermassereichen Schwarzen Löchern, die im Kern der Galaxie Material akkretieren, enthalten riesige Mengen an molekularem Gas. Dies ist erwartbar: Molekulares Gas ist das Rohmaterial für neue Sterne und auch

Entschlüsselung des Aufbaus der Akkretionsscheibe eines Röntgendoppelsternsystems

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter https://www.cfa.harvard.edu) Das Doppelsternsystem Her X-1 besteht aus einem Neutronenstern von 1.5 Sonnenmassen – dem ultradichten, kollabierten Überrest eines massereichen Sterns – in einer Umlaufbahn mit dem 2.2 Sonnenmassen schweren Stern HZ Herculis. Ungefähr zweiundzwanzigtausend Lichtjahre entfernt gelegen, war Her X-1 der erste bekannte, Röntgenstrahlung aussendende

Die Entfernung zum Nordpolarsporn

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter https://www.cfa.harvard.edu) Eine der größten Strukturen in der Milchstraße, der Nordpolarsporn, wurde mittels Radio- und Röntgenlicht entdeckt. Der Sporn ist ein gewaltiger Grat heller Strahlung, der nahezu senkrecht aus der Ebene der Galaxis aufsteigt; er beginnt annähernd im Sternbild Schütze, biegt sich dann nach oben und