Cyan-Anion (CN-)

(Originalartikel unter https://www.astrochymist.org)

Das Cyan-Anion, CN, wurde 2010 von Agúndez et al. in IRC +10216 entdeckt. Die Entdeckung gehört in eine ganze Reihe von Entdeckungen, die in über drei Jahrzehnten mit dem 30-m-Teleskop des IRAM gelangen. CNwurde mit seinen J = 2-1 und J = 3-2 Rotationsübergängen identifiziert. Obwohl es in IRC +10216 vergleichsweise häufig gefunden wird, ist das Cyan-Anion offensichtlich bisher in anderen Quellen nicht identifiziert worden. Auch wenn wegen der Natur der Massenspektrometrie mehrdeutig,  scheint es auch in der Atmosphäre von Titan vorhanden zu sein, wie 2017 von Desai et al. berichtet.

CNist das zuletzt entdeckte interstellare Anion, und folgte der Entdeckung von C6H in 2006, C4H und C8H in 2007, C3N und C5N in 2008. Das Cyan-Ion ist Teil einer Reihe von anorganischen Salzen, die ausgesprochen giftig sind.

Literatur

  • Astronomical identification of CN, the smallest observed molecular anion: Astronomy and Astrophysics, 517, L2 (2010)
  • Carbon Chain Anions and the Growth of Complex Organic Molecules in Titan’s Ionosphere: The Astrophysical Journal Letters, Volume 844, Number 2