Heiße Jupiter und ihre Atmosphären

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Von den etwa 300 bekannten extrasolaren Planeten hat man achtundzwanzig gefunden, da sie ihren Stern bedecken (ihre Umlaufbahnen führen sie von der Erde aus gesehen vor ihrem Stern vorbei). Ein Exoplanet ist im Vergleich zu seiner jeweiligen Sonne lichtschwach (etwa 1.000-mal lichtschwächer, abhängig von der Wellenlänge) und

Dunkle Energie ist jetzt etwas weniger dunkel

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Im Winter 1997 versetzten zwei Teams von Astronomen, eines geführt von Wissenschaftlern des CfA, die Welt mit ihrer Mitteilung in Erstaunen, daß sich das Universum für immer ausdehnen würde. Schon kurze Zeit später ergänzten sie diese Überraschung mit Hinweisen, daß sich das Universum nicht nur ausdehnt, sondern

Röntgenemission junger Sterne

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Ein neugebildeter Stern hat gewöhnlich um sich herum eine Scheibe aus Gas und Staub. Diese Scheibe (die Quelle möglicher zukünftiger Planeten) kann intensive Röntgenstrahlung erzeugen, wenn ihr Material auf die Sternoberfläche fällt. Man hat durchaus schon Röntgenstrahlung von solchen Sternen gesehen und mit dem Chandra-Röntgenobservatorium sowie anderen

Ein junges Sonnensystem untersuchen

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Als IRAS, der erste Satellit zur kosmischen Infrarotdurchmusterung, im Jahr 1984 den in der Nähe gelegenen Stern Epsilon Eridani anvisierte, entdeckte der Infrared Astronomical Satellite, daß der Stern große Mengen an kühler Infrarotstrahlung abgab. Dieser Stern ist nur 10.5 Lichtjahre von der Erde entfernt und war bereits