Isopropylcyanid

(Originalartikel unter https://www.astrochymist.org)

Das aus 12 Atomen bestehende Molekül Isopropylcyanid (i-C3H7CN) wurde, wie 2014 von Belloche und Mitarbeitern in Science veröffentlicht, in Sgr B2 (N) mit dem ALMA-Observatorium beobachtet. Diese Beobachtungen waren Teil der EMoCA-Durchmusterung*. Dem Molekül wurden etwa 50 Linien zugeordnet. Von Pagani et al. ist Isopropylcyanid auch in Orion-KL entdeckt worden. Zukünftige Beobachtungen werden durch die weiterführende experimentelle Arbeit von Kolesniková et al. unterstützt, die zusätzliche Linien des Moleküls als auch Linien von verschiedenen Isotopologen** und sogar des monohydrierten Moleküls i-C3H7CN-H2O bestimmte.

Isopropylcyanid hat eine verzweigte Struktur, bei der die Cyano-Gruppe (-CN) an das zentrale C-Atom eines Isopropylradikals angelagert ist. Die unverzweigte, „normale“ Form, n-Propylcyanid, ist ebenfalls entdeckt worden. Isopropylcyanid, auch Isobutyronitril, ist eines der zahlreichen bekannten Astromoleküle, welche die Cyano- oder Isocyanogruppe enthalten.

* EMoCA = Exploring Molecular Complexity with ALMA

** Isotopolog = Molekül, das sich nur in der Isotopenzusammensetzung unterscheidet