Methylamin (CH3NH2)

(Originalartikel unter https://www.astrochymist.org)

Die erste Beobachtung von Methylamin (CH3NH2) wurde 1974 in zwei aufeinander Bezug nehmenden Aufsätzen im Astrophysical Journal durch Kaifu et al. und Fourikis et al. veröffentlicht. Die folgende Beschreibung der Entdeckung basiert auf den Erinnerungen von Dr. Nicholas Fourikis:

Wissend, daß aus Japan einige der weltweit führenden Fachleute für Spektroskopie kommen, habe ich den Frequenzbereich des Empfängers am Parkes-Radioteleskop Dr. Masaki Morimoto übermittelt und ihn um ein Beratungsgespräch gebeten. Ich war besonders an Übergängen des Methylamins interessiert, welche innerhalb der Bandbreite unseres Empfängers lagen. Methylamin ist das Produkt einer Folge von Hydrierungsschritten, die auf dem Cyanid-Radikal, der Blausäure und dem Methanimin basieren, alles Moleküle, die schon entdeckt waren.

Während eines kurzen Besuchs in Australien entschieden Morimoto und ich, nachdem Morimoto mit Dr. Kojiro Takagi von der Toyama Universität Rücksprache gehalten hatte, nach dem 2→1-Übergang des Methylamins zu suchen. Im März 1974 entdeckte ich den uns interessierenden Übergang während einer Beobachtungskampagne, die ich am Parkes-Teleskop hatte. Die Entdeckung wurde möglich, da die beiden Molekülzustände, 202 und 110, invertiert sind.

Als ich unsere Entdeckung Morimoto mitteilte, informierte er mich, daß Mitglieder des Observatoriums von Tokyo mit dem 6-Meter-Radioteleskop von Mitaka und dem 11-Meter-Radioteleskop am Kitt Peak zwei Übergänge des Methylamins im mm-Bereich entdeckt hatten. Nach vielen Erwägungen entschieden wir, daß diese ihre Entdeckung in einem eigenen Artikel veröffentlichen sollten. Natürlich bestand ich darauf, daß K. Takagi, der zu jener Zeit an der Rice University in Houston, Texas, arbeitete, zusammen mit M. Morimoto mein Mitautor sein sollte und beide Artikel erschienen letztlich hintereinander in den Astrophysical Journal Letters.

Literatur

  • Detection of Interstellar Methylamine: Astrophysical Journal, vol. 191, p.L135-L137
  • Detection of Interstellar Methylamine by its 2_{02}->1_{10} A_{a^{-}} State Transition: Astrophysical Journal, vol. 191, p.L139