Was ionisierte das Universum? (Originalartikel vom 22.03.2019)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Das wenige, verteilte heiße Gas, das im Raum zwischen den Galaxien vorkommt, das sogenannte intergalaktische Medium, ist ionisiert. Die Frage ist, wie? Astronomen wissen, daß, als das frühe Universum expandierte und dann genügend abgekühlt war, Wasserstoff (sein Hauptbestandteil) zu neutralen Atomen rekombinierte. Als dann

Abströmendes Gas in ultraleuchtkräftigen Galaxien

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Galaxien entwickeln sich über Milliarden Jahre, teilweise durch Aktivität von Sternentstehung und ihrer supermassereichen, zentralen Schwarzen Löcher als auch durch die Verschmelzungen mit anderen Galaxien. Einige Merkmale von Galaxien, insbesondere der starke Zusammenhang, den man zwischen der Masse des zentralen Schwarzen Lochs und Eigenschaften wie stellarer Geschwindigkeitsverteilung

Flares auf Proxima Centauri

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Stellare magnetische Aktivität stellt für die Bewohnbarkeit von Planeten um M-Zwergsterne, dem häufigste Sterntyp, eine Gefahr dar. Diese Sterne haben relativ niedrige Massen und kleine Radien, die sie zu leichteren Zielen für die Entdeckung der Signale von transitierenden Planeten als sonnenähnliche Sterne macht. Zudem haben neuere statistische

Im Röntgenlicht helle galaktische Kerne (Originalartikel vom 15.03.2019)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Man vermutet, daß alle großen Galaxien in ihren Zentren supermassereiche Schwarze Löcher (SMSL) beherbergen, die durch Akkretion von Masse aus ihrer Umgebung wachsen. Das gegenwärtige Bild, daß man sich macht, geht des weiteren davon aus, daß die Schwarzen Löcher größer werden, während sich ihre

Asymmetrische Struktur im supermassereichen Schwarzen Loch im Zentrum der Galaxis

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Der Anwärter auf ein supermassives Schwarzes Loch im Zentrum unserer Galaxis (verbunden mit der Radioquelle Sgr A*) ist ein Spitzenkandidat bei der Untersuchung der physikalischen Phänomene, die mit der Akkretion auf ein supermassereiches Schwarzes Loch verbunden sind. Man vermutet, daß Sgr A* mit einer besonders niedrigen Rate