Folgende Angebote und Veranstaltungen sind derzeit möglich:

(Stand: 01.06.2022)

– Besuch der Sternwarte freitags 20:00-21:00 Uhr am 3. Juni 2022 (ohne Anmeldung). Weitere Termine geben wir demnächst auf dieser Seite bekannt. Bitte beachten Sie: Derzeit ist während der Besuchszeit wegen des späten Sonnenuntergangs keine Beobachtung möglich!
– Vorträge
Seminare (Näheres + Anmeldung über die jeweilige Veranstaltungsseite)
Öffentliche Veranstaltungen und Beobachtungstermine (Näheres + ggf. Anmeldung über die jeweilige Veranstaltungsseite)
Gruppenführungen auf dem Planetenweg
Gruppenveranstaltungen/Kindergeburtstage (ggf. Maskenpflicht im Gebäude)
Leihteleskop


Unsere nächsten Veranstaltungen

Jul 17 um 9:30 – 11:30
9:30
In den Sommermonaten lädt die Volkssternwarte Darmstadt zur Sonnenbeobachtung in das Observatorium auf der Ludwigshöhe ein. Mittels spezieller Filter, die einen sicheren Blick auf den Stern vor unserer Haustür erlauben, werden wir u.a. Sonnenflecken im Weißlicht und Protuberanzen im Licht der Halpha-Linie beobachten. Anhand eines Kurzvortrages geben wir einen Überblick über den Aufbau und die
Observatorium Ludwigshöhe
20:00
Treffen der Arbeitsgruppe “Schutz der Nacht” im Vortragssaal der Volkssternwarte Darmstadt. Gäste sind herzlich willkommen. Gerne gehen wir auf individuelle Fragen zum Thema Lichtverschmutzung, Umweltauswirkungen und Vermeidung ein. Weitere Informationen: https://vsda.de/verein/arbeitsgruppe-schutz-der-nacht/
Observatorium Ludwigshöhe
Aug 14 um 9:30 – 11:30
9:30
In den Sommermonaten lädt die Volkssternwarte Darmstadt zur Sonnenbeobachtung in das Observatorium auf der Ludwigshöhe ein. Mittels spezieller Filter, die einen sicheren Blick auf den Stern vor unserer Haustür erlauben, werden wir u.a. Sonnenflecken im Weißlicht und Protuberanzen im Licht der Halpha-Linie beobachten. Anhand eines Kurzvortrages geben wir einen Überblick über den Aufbau und die
Observatorium Ludwigshöhe


Artikelblog

Trikohlenstoffimin - (Originalartikel unter https://www.astrochymist.org) Die exotische Carbenverbindung Trikohlenstoffimin (HNCCC) wurde von Kawaguchi und Mitarbeitern im Jahr 1992 mit dem 45-Meter-Teleskop von Nobeyama in TMC-1 entdeckt. HNCCC ist ein weniger stabiles Isomer von zwei bekannten Astro-molekülen, dem Cyanoacetylen (HCCCN) und dem Isocyanoacetylen (HCCNC). Weitere Einzelheiten über das im Experiment gemessene Rotationsspektrum des HNCCC wurden 1993 von Hirahara et al.
Centaurus A - (Originalarbeit unter https://chandra.harvard.edu) Eine nah gelegene, elliptische Galaxie mit einem aktiven galaktischen Kern Erstmals von Chandra im September 1999 beobachtet, war Centaurus A ein frühes Beispiel für die spektakuläre Wissenschaft, die dieses leistungsstarke Röntgenobservatorium liefern kann. Astronomen nutzen Chandra weiter, um diese elliptische Galaxie (auch bekannt als NGC 5128), die einen eindrucksvollen Jet sowie einen
Ereignishorizont - Paul M. Sutter in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff In dieser Serie erkunden wir die sonderbare, doch auch wunderbare Welt der astronomischen Fachsprache! Das Thema heute: Ereignishorizont! Ein Ereignishorizont ist die ultimative Wand. Er ist eine Grenze, die eine Region des Universums von einer anderen trennt. Diese Trennung ist so vollständig, daß es