3C294

(Originalarbeit unter https://chandra.harvard.edu)

Chandra entdeckt den fernsten Röntgen-Galaxiencluster

NASA/IoA/A. Fabian et al.

Dieses Chandra-Bild zeigt gravitativ gebundenes, heißes Gas, das die ferne, Galaxie 3C294 umhüllt. Diese Röntgenstrahlung gilt als charakteristisch für einen massereichen Galaxiencluster – die größten bekannten Strukturen im Universum. Astrono-men vermuten, daß sie den 3C294 umgebenden Cluster in einer Zeit photographiert haben, als das Universum nur 20 Prozent seines heutigen Alters hatte. Dieser weit entfernte Cluster könnte daher wichtige Folgen für das Verständnis haben, wie sich das Universum aus viel früheren Epochen heraus entwickelte.

Chandra’s Bild enthüllt eine durch die Röntgenstrahlung sanduhrförmig aussehende Region, welche die zuvor bekannte Radiogalaxie (das blaue Objekt im Zentrum) umgibt. Die Intensität der Röntgenstrahlung ist für niedrige Werte in rot, für mittlere in grün und für die höchsten beobachteten Werte in blau gezeigt. Die ausgedehnten Wolken aus heißem Gas, die Galaxiencluster umgeben, sollen durch den Einfall ins Zentrum des Clusters aufgeheizt sein. Bis zu Chandra hatten Röntgen-teleskope nicht die erforderliche Empfindlichkeit, um die charakteristische Röntgenstrahlung solch ferner Galaxiencluster zu identifizieren. Chandra beobachtete am 29. Oktober 2000 3C294 mit dem Advanced CCD Imaging Spectrometer für 5.4 Stunden.

  • Kurzinformation:
  • Scale: Image is 1.2 arcmin across
  • Category: Quasars & Active GalaxiesGroups & Clusters of Galaxies
  • Coordinates (J2000): RA 14h 06m 44.10s | Dec +34° 11′ 24.80″
  • Constellation: Boötes
  • Color Code: Intensity
  • Instrument: ACIS
  • Distance Estimate: 10 billion light years
  • Release Date: February 15, 2001
  • References: A. Fabian et al., “Chandra detection of the intracluster medium around 3C 294 at z = 1.786MNRAS 322, Issue 1