Sternembryonen

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Sterne wie die Sonne beginnen ihr Dasein als kalte, dichte Kerne aus Staub und Gas, die unter dem Einfluß der Schwerkraft allmählich kollabieren, bis die Kernfusion zündet. Wie hingegen der entscheidende Prozeß des Zusammenziehens in diesen Embryonen genau vor sich geht, ist kaum verstanden und verschiedene

Vierlinge in einer Sternwiege

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Mehr als die Hälfte aller Sterne existieren in Mehrfachsystemen: Doppelsterne, sogar Drillinge oder Vierlinge, in denen sie sich einander umkreisen. Niemand ist sich wirklich sicher, wie oder warum sich Mehrfachsysteme bilden, aber die Auswirkungen können erheblich sein und zum Beispiel die Eigenschaften ihrer Planeten beeinflussen. Unsere

Wo entstehen Sterne in verschmelzenden Galaxien?

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Kollisionen zwischen Galaxien als auch nicht so dramatische gravitative Begegnungen zwischen ihnen sind als Auslöser für Sternentstehung erkannt worden. Beobachtungen an leuchtkräftigen Galaxien, angetrieben durch Sternentstehungsausbrüche, stehen mit dieser Schlußfolgerung in Einklang. Auch numerische Simulationen bekräftigen dieses Bild, bei dem die Schwerkraft in die Zentralbereiche von