CHEOPS charakterisiert Exoplaneten – von Bernd Scharbert

Ende 2019 startete die Europäische Weltraumorganisation ESA den Satelliten „CHEOPS“ (CHaracterising ExOPlanet Satellite). Damit steigt die ESA mit einer bedeutenden Mission in die Untersuchung extrasolarer Planeten ein. Der Start erfolgte mit einer Sojus-Fregat Rakete vom europäischen Raumfahrtzentrum Kourou in Südamerika. Das Weltraumteleskop wurde am „Center for Space and Habitability“ (CSH) der Universität Bern entwickelt, zusammengebaut

Teegarden und GJ 357: neue erdähnliche Planeten – von Bernd Scharbert

…und das auch noch in Erdnähe!  Der kürzlich von der Presse mit erfreulich viel Aufmerksamkeit bedachte Stern GJ 357 ist 31 Lichtjahre von uns entfernt. Er befindet sich im Sternbild Wasserschlange (Koordinaten: RA: 09:36:01.6, Dekl.: -21:39:39, Scheinbare Helligkeit: 10,9m). Hier die Sternkarte, falls sie schon mal `rüberwinken oder ein Foto machen möchten: Bereits im Juni

Die Bedeutung der Astronomie für den Menschen – von Harald Horneff

Blick in die Vergangenheit… Schon die frühesten Kulturen identifizierten Himmelobjekte mit Göttern. Man denke nur an das alte Ägypten, in dem der oberste Reichsgott Ra bzw. Re mit der Sonne gleichgesetzt wurde. Bei den Sumerern hatten zum Beispiel die Mondgottheit Nanna und die Sonnengottheit Utu eine herausragende Stellung und im alten Rom finden Himmelsobjekte ihren

Kepler – das Ende einer erfolgreiche Mission – von Bernd Scharbert

Leider ist am 30.10.2018 der zweite astronomisch bedeutende Kepler von uns gegangen. Nicht in Regensburg, sondern im All; ungefähr 140 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.Der bislang erfolgreichsten Raumsonde zur Suche nach extrasolaren Planeten ging der Treibstoff aus. Und Tankstellen sind da draußen ausgesprochen dünn gesät. Aber seien wir ehrlich – auf der Erde müssen