Typ 2 Quasar

(Originalarbeit unter https://chandra.harvard.edu) Gravitationslinse hilft Chandra, eine seltene Art von Schwarzem Loch zu finden Röntgenbild (links) und Bild im sichtbaren Licht (rechts) eines verborgenen Schwarzen Lochs. Das Chandra-Bild links zeigt eine gewaltige, punktförmige Quelle an Röntgenstrahlung. Die Aufnahme des Hubble-Weltraum-Teleskops (rechts) zeigt die Spiralgalaxie, mit der die Röntgenquelle verbunden ist. Die Röntgenquelle befindet sich im

Das Gammastrahlen-Doppelsternsystem HESS J0632+057

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter https://pweb.cfa.harvard.edu/news) Gammastrahlen sind die energiereichste bekannte Form der elektromagnetischen Strahlung, wobei jede Gammastrahlung mindestens hunderttausendmal energiereicher ist als ein optisches Photon. Gammastrahlung mit sehr hoher Energie (very high energy = VHE) besitzt sogar die milliardenfache Energie, wenn nicht sogar noch mehr. Astronomen vermuten, daß die

Wolf-Rayet-Sterne

Paul M. Sutter in Universe Today – Übersetzt von Harald Horneff In dieser Serie erkunden wir die sonderbare, doch auch wunderbare Welt der astronomischen Fachsprache! Das Thema heute: Wolf-Rayet-Sterne! Wenn Riesensterne sterben, explodieren sie in gewaltigen Supernova-Explosionen. Zuvor durchlaufen sie jedoch einen sehr merkwürdigen, aber kurzen Zyklus in ihrem Leben. Wolf-Rayet-Sterne wurden von den französischen

Abell 2142

(Originalarbeit unter https://chandra.harvard.edu) Chandra kartiert kosmische Druckfronten Chandra-Aufnahme des Galaxienclusters Abell 2142. Die Aufnahme zeigt ein gewaltiges kosmisches „Wettersystem“, entstanden aus der Kollision zweier gigantischer Galaxiencluster. Zum ersten Mal können die Druckfronten in dem System detailliert nachgezeichnet werden und sie zeigen eine helle, mit 50 Millionen Grad aber relativ kühle zentrale Region (weiß), eingebettet in

Die jüngste große Kollision unserer Galaxis

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter https://pweb.cfa.harvard.edu/news) Eines der charakteristischen Merkmale der modernen Kosmologie ist die Beschreibung, wie sich Galaxien entwickeln: durch einen hierarchischen Prozess von Kollisionen und Verschmelzungen mit anderen Systemen. Nirgendwo im Universum können wir diesen Aufbau besser beobachten als in unserer eigenen Milchstraße. Gegenwärtig wird eine unserer nahen