Intermediäre Schwarze Löcher in galaktischen Kernen entdeckt (Originalartikel vom 21.12.2018)

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff (Originalartikel unter www.cfa.harvard.edu) Die Existenz Schwarzer Löcher ist wohletabliert und Beobachtungen haben sowohl Objekte von Sternmasse als auch Giganten, die millionen- bis milliardenfach massereicher als die Sonne sind, in den Zentren von Galaxien entdeckt. Doch ist die Herkunft dieser massereichen Schwarzen Löcher ein Rätsel. Kleine Schwarze Löcher

Durch Pulsieren angetriebene Winde bei Riesensternen

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff Nahezu alle Sterne haben Winde. Der Sonnenwind, der in der heißen, äußeren Schicht (Korona) entsteht, besteht aus geladenen Teilchen, die in einer Größenordnung freigesetzt werden, die ungefähr einem Millionstel der Mondmasse pro Jahr entspricht. Einige dieser Teilchen beschießen die Erde, erzeugen Radiorauschen, Polarlichter und unterbrechen (in extremen