Akkretierende Schwarze Löcher in Galaxien

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Seyfert-Galaxien sind, unsere eigene Milchstraße eingeschlossen, gewöhnliche Galaxien mit Ausnahme eines entscheidenden Aspekts: ihre Kerne sind unglaublich hell. In einigen Fällen sind sie so leuchtkräftig wie 100 Milliarden Sonnen; sogar die schwächsten Seyfert-Kerne sind allerdings noch so leuchtkräftig wie eine Million Sonnen. Astronomen nehmen an, daß

Auf der Suche nach Sauerstoff im All

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Die Suche nach interstellarem molekularem Sauerstoff, O2, hat eine lange Geschichte, und die Motivation für diese Jagd hat sich weiterentwickelt. Vor den späten 1990-ger Jahren wurden die Bemühungen, O2 zu entdecken, durch den Wunsch angetrieben, seine vorausgesagte Rolle als bedeutenden Speicher für elementaren Sauerstoff von dichten

Kleine Exoplaneten könnten sehr zahlreich sein

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Nicht alle Sterne sind gleich. Auch wenn jeder größtenteils mit Wasserstoff entsteht, können sich die in Spuren vorhandenen Anteile anderer vorkommender Elemente um wenigstens den Faktor zehn unterscheiden, abhängig von den besonderen Bedingungen in der Geburtswolke des Sterns. Da Planeten aus dem Material der Scheiben um

Untersuchungsergebnis zum Flare eines Schwarzen Lochs

Weekly Science Update – Übersetzt von Harald Horneff   Schwarze Löcher können in einem weitgespannten Massebereich vorkommen. Einige, mit nur etwa einer Sonnenmasse, entstehen bei der Supernova eines massereichen Sterns, während die in den Zentren von Galaxien (sogenannte supermassereiche Schwarze Löcher) Millionen oder gar Milliarden Sonnenmassen besitzen. Supermassereiche Schwarze Löcher sind relativ bekannt, da sie